BMW-Freunde-Kraiburg/Inn
  Regelwerk
 


Unten ein Link, wenn man sich das Regelwerk herrunterladen möchte

xe.xe.cx/file/71a461d4bf0e/Regelwerkpdf.pdf

 

REGELWERK
 
 
Die BMW Freunde Kraiburg/Inn wurden am 09.05.2006 gegründet.
 
 
Zweck des Regelwerks:

Der Zweck des Clubs besteht darin, Autofreunde der Marke “BMW” zum gemütlichen Beisammensein und zu gemeinsamer Freizeitgestaltung zu bewegen!
Mit diesem kleinen Regelwerk möchten wir versuchen, dass alles in einem geordneten Rahmen abläuft.
Wir hoffen, dass ihr dafür Verständnis habt.
 
 
 
 
 
 
REGELN:
 
1.)  Einheitskleidung (wird nicht gestellt!):
 
1 Pullover in schwarz mit gleichem Druck und Logo
1 T-Shirt mit Logo
 
2.)  Beitragsleistungen:
 
Gesamtbeitrag:             50 € pro Jahr
                            aufgeteilt auf 2 x 25,00 €
Azubis/Schüler:             25 € pro Jahr
 
Einnahmen, die sich auf den Club beziehen, gehen ohne Ausnahme
in die Clubkasse (Clubkonto)
 
3.)  Handlungen und Konsequenzen:
 
Alkohol- und Drogenfahrten:
-     jedes Clubmitglied hat sich an die StVO und STVZO zu halten
-     alle Clubmitglieder sind für sich selbst, aber auch für ihre Clubkameraden mitverantwortlich, d. h. jeder muss selbst wissen, ob er sein Fahrzeug noch sicher und unfallfrei fahren kann oder nicht
-     bei auffälligem Verhalten oder sichtlicher Trunkenheit wird das Auto nicht mehr gefahren und der Schlüssel an die Vorstandschaft abgegeben
 
Bei Zuwiderhandlung wird eine Geldstrafe fällig!
oder im schlimmsten Fall der Ausschluss aus dem Club beschlossen!
 
-     clubschädigendes Verhalten - SOFORTIGER AUSSCHLUSS!
-     keinerlei Handgreiflichkeiten gegenüber anderen Personen, wenn es doch dazu kommen sollte, sofortiges Einschreiten der Vorstandschaft
 
4.)  Wahlen der Vorstandschaft:
 
-        die Wahlen der Vorstandschaft sowie Beisitz, Kassier und Schriftführer finden unter offiziellen Bedingungen statt
-        Neuwahlen der Vorstandschaft sowie Beisitz, Kassier und Schriftführer werden alle 2 Jahre wiederholt
-        der gewählte Vorstand kann in den darauf folgenden 2 Jahren nicht abgewählt werden
-        Beisitz, Kassier und Schriftführer können bei unzufriedener Arbeitsweise abgewählt werden
-        dem Vorstand obliegt die Geschäftsführung des Clubs
 
5.)  Verhaltensregeln:
 
-       mit der Anwartschaft und Aufnahme in den Club wird von den zukünftigen Mitgliedern erwartet, bei Vorbereitungen und Durchführungen aller geplanten Aktionen aktiv mitzuwirken.
-       wir stehen treu hinter unserem Club und unserer Automarke BMW
 
 
WIR SIND KEIN TEAM WIR SIND FREUNDE!!
 
-        aktive Gewaltausübung wird mit sofortigem Ausschluss
geahndet, siehe Abs. 3 Handlungen und Konsequenzen!
-       den Anordnungen des jeweiligen Ordnungspersonals auf Treffen oder sonstigen Veranstaltungen wird Folge geleistet! Unstimmigkeiten regeln lediglich Vorstandsmitglieder
-       die Mitglieder, Anwärter und Vorstandsmitglieder sorgen dafür, sich untereinander besser kennen zu lernen; insbesondere bei Treffen übernimmt jedes Mitglied auch die Verantwortung für die anderen Mitglieder; siehe Absatz 3.
 
Die Verhaltensregeln sind überall gültig, wo die BMW Freunde Kraiburg/Inn offiziell vertreten sind
 
6.)  Zweck und Aufgaben des Clubs:
 
-       es soll die Kameradschaft zwischen uns selbst, sowie zwischen anderen Clubs und Vereinen gestärkt werden!
-       es werden gemeinsame Treffenbesuche oder Besuche anderer Veranstaltungen, wie z. B. Messen, Shows, Partys oder Sportveranstaltungen gemeinsam organisiert!
-       unser Club ist selbständig tätig. 
Wir verfolgen in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke
 
7.)  Clubvermögen:
 
-       Geldmittel des Clubs dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden
-       die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Clubs
-       es dürfen keine dritten Personen durch Ausgaben, die dem Zweck des Clubs fremd sind, begünstigt werden
-       bei Auflösung des Clubs oder Beendigung der Mitgliedschaft steht dem Mitglied kein Anspruch auf das Clubvermögen zu. 
(bei Auflösung des Clubs wird das Vermögen gespendet, z. B. Kinder in Not, Word Vision, Antenne Bayern hilft! usw.)
 
8.)  Aufnahme in den Club:
 
-       Minderjährige bedürfen der Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter
-       über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet die Vorstandschaft
-       kommt die Vorstandschaft zum Entschluss, dass die Voraussetzungen einer Mitgliedschaft nicht vorliegen, kann diese das Beitrittsgesuche ablehnen!
-       die Vorstandschaft muss die Gründe der Ablehnung nicht erläutern!
-       es werden nur solche Mitglieder aufgenommen, die den Zweck des Clubs und dessen Aufgaben anerkennen
-       die Mitgliedschaft beginnt mit der Mitteilung der Aufnahme durch die Vorstandschaft
-       dem Antragsteller wird ein Exemplar dieses Regelwerks ausgehändigt
-       mit Erhalt des Regelwerks und Unterschrift auf dem Antrag verpflichtet sich das Mitglied, sich an die Satzung und an die Ordnung des Clubs zu halten, bzw. diese zu wahren
 
 
 
9.)  Rechte der Mitglieder:
 
-        alle Mitglieder haben das Recht, im Rahmen dieser Satzung, alle Unternehmungen, die sie sonst auch tätigen zu machen; außerdem hat das Mitglied das Recht Werbung für den Club zu machen und neue Mitglieder zu werben
-        ab Vollendung des 18. Lebensjahres hat jedes Mitglied sowohl das aktive (sich aufstellen und wählen zu lassen) als auch das passive (andere zu wählen) Wahlrecht
  
10.) Pflichten der Mitglieder:  

-        für jedes Mitglied muss in seinem Verhalten zum Club und dessen Mitgliedern, Ehre und Ansehen das oberste Gebot sein!
-        den Anordnungen der Vorstandschaft haben die Mitglieder Folge zu leisten
-        die Mitglieder verpflichten sich weiterhin:
 
·    das Ansehen unseres BMW Clubs „BMW Freunde Kraiburg/Inn“ zu wahren
 
·    den, durch die Vorstandschaft festgelegten Mitgliedsbeitrag zu den festgelegten Terminen zu entrichten
 
11.) Austritt, Ausschluss und Erlöschen der Mitgliedschaft:

-        die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Austritt oder Ausschluss
-        bei Beendigung der Mitgliedschaft hat das Mitglied diverse Clubaufkleber und sonstiges, was den Club betrifft, von seinem Auto zu entfernen
-        der Ausschluss eines Mitglieds wird mit den anderen Mitgliedern zuerst besprochen, erfolgt jedoch dann nur durch die Vorstandschaft!
-        Anträge auf Änderung des Regelwerks müssen mindestens 30 Tage vor der nächsten Mitgliederversammlung (STAMMTISCH) schriftlich bei der Vorstandschaft eingereicht und ausreichend begründet werden. 
-        Anträge auf Satzungsänderungen müssen im vorgeschlagenen Wortlaut den Mitgliedern mit der Einladung bekannt gegeben werden
-        Satzungsänderungen bedürfen einer 3/4 – Mehrheit der erschienenen Mitglieder
 
12.) Wahlmodus und Beschlussfassung:
 
-        die ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig und wird vom 1. Vorstand geleitet
-        zu einer Versammlung nicht erschienene Mitglieder haben den dort gefassten Beschlüssen einspruchslos Folge zu leisten
-        Anwärter während der Probezeit sind nicht wahlberechtigt
 
13.) Mitgliederversammlung (Stammtisch):
 
- die Mitgliederversammlung ist insbesondere nützlich für:
    * die Entgegennahme und Vortragung des Jahresberichts durch die  
       Mitglieder der Vorstandschaft am Ende des Jahres (Weihnachtsfeier)
          * Prüfung der Clubkasse und Kassenbericht durch den Kassier und             
             Entlastung der Vorstandschaft durch ein nicht im Vorstand sitzendes Mitglied
          * gemütliches Beisammensitzen
 
14.) Vorstandschaft:
 
-       die Vorstandschaft besteht aus 1. und 2. Vorstand, Beisitz, Kassier und Schriftführer
-        dem 1. Vorstand obliegt die Geschäftsführung des Clubs
 15.) Auflösung des Clubs:
 
-        der Club wird aufgelöst, wenn in einer zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung mindestens zwei Drittel der Mitglieder des Clubs anwesend sind.
-        Die Auflösung erfolgt, wenn eine Dreiviertelmehrheit der abgegebenen Stimmen, vorliegt.
 
16.) Unwirksamkeit von Teilen der Satzung:
 
-        bei Unwirksamkeit von Teilen der Satzung enthaltenen Bestimmungen, bleibt der übrige Teil der Satzung voll wirksam
-        stehen der Eintragung im Clubregister (e. V.) oder der Anerkennung der Gemeinnützigkeit, durch das zuständige Finanzamt bestimmte Satzungsinhalte entgegen, ist die Vorstandschaft berechtigt, entsprechende Änderungen eigenständig durchzuführen
 
17.) Erweiterungen vom 29.12.08:
 
-        Für jedes Mitglied das neu aufgenommen werden möchte, besteht eine 6 monatige Probezeit. Dadurch können neue Mitglieder besser kennengelernt werden und wir sehen ob wirklich Interesse an unserem Club besteht.
-        Ab 2009 wurde das Barteam aufgelöst. Es wird sich abgewechselt.
-        Die Startgelder für die Hufeisenturniere werden aus der Clubkasse bezahlt. Es wurde beschlossen, dass erst wenn das Geld in der Kasse knapp wird, von jedem Mitglied ein Solidaritätszuschuss in Höhe von 1,00 € – 2,00 € bezahlt wird, damit die BMW Freunde Kraiburg/Inn bei den umliegenden Turnieren starten können.
 
 
Dieses Regelwerk wurde ursprünglich errichtet am 09.05.2006
am 27.02.2008 (Formfehler) und am 29.12.08 (Hauptversammlung) korrigiert
 
  Es warn scho 133080 Besucher (561784 Hits) do Copyright by BMW Freunde Kraiburg / Inn  
 
BMW-Freunde-Kraiburg/Inn